Elektronische Gehwegkehrmachinen

Mit zwei vollelektrischen und abgasfreien Gehweg-Kehrmaschinen schreitet der Ausbau der Elektromobilität in der Straßenreinigung voran.

Ausbau der Elektromobiltät in der Straßenreinigung schreitet voran

Die erste von zwei vollelektrischen und abgasfreien Gehweg-Kehrmaschinen haben Die Stadtreiniger Kassel jetzt erhalten. In Kürze erwartet der Betrieb die zweite baugleiche Gehweg-Kehrmaschine. Vorausgegangen waren mehrere Projekte, in denen alternative Antriebe getestet wurden. Bereits im letzten Jahr konnten durch die Bewilligung von Fördermitteln zwei Nutzfahrzeuge mit Elektroantrieb und drei E-PKWs realisiert werden.

„Der kontinuierliche Ausbau der Elektromobilität im Fuhrpark des städtischen Eigenbetriebes ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur nachhaltigen Mobilität und trägt zur Reduzierung von CO2- und Lärmemissionen bei“, freut sich Verkehrs- und Abfalldezernent Dirk Stochla bei der Präsentation der neuen Arbeitsmaschine.

Die vollelektrische Gehweg-Kehrmaschine „Urban Sweeper S2.0“ ist ein Produkt des schweizerischen Unternehmens Boschung. Die Batteriekapazität des „Energiebündels“ beträgt 54 Kilowattstunden – damit kann die Maschine acht Stunden im Stadtgebiet unterwegs sein. Mit einer Tonne weniger Gewicht, Knicklenkung und einer 15 cm geringeren Breite lässt sich die „S2.0“ vielseitig einsetzen.

Laut Herstellerangaben ist die „S2.0“ mithilfe eines Schnellladegeräts in zweieinhalb Stunden wieder geladen. Bei der angegebenen Saugleistung liegt die E-Kehrmaschine (Leergewicht ca. 2,3 Tonnen) rund 20 Prozent über der baugleichen Dieselvariante.

Die Beschaffung der beiden Elektrokehrmaschinen konnte durch zwei unterschiedliche Förderprogramme realisiert werden. Sowohl das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung als auch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur haben Fördergelder von 40 Prozent bzw. 90 Prozent der Mehrkosten zur Verfügung gestellt.

Bei Neubeschaffungen der Fahrzeugflotte hat der städtische Eigenbetrieb immer den Klimaschutz im Blick. „Wir freuen uns auf die zwei neuen Arbeitsmaschinen und sind auf Ihren Einsatz im Arbeitsalltag gespannt“, berichtet Dirk Lange, Betriebsleiter der Stadtreiniger Kassel. 

Betriebsleiter Dirk Lange und Abfalldezernent Dirk Stochla